Alpsommer 2017

Rassenchampion Angus Swissopen 2017 FORDEL ESMERCIA L744 GB

 

und ihr Stierenkalb NAA Edison s798

 

sind heute 14.4.2017 zu uns nach Finstersee gezogen.

 

Wir danken Gian Peter Niggli und Lisa für ihr Vertrauen und ihre fachliche und freundschaftliche Beziehung.

Wir hoffen auf eine harmonische Herdeneingliederung und einen glücklichen Zuchterfolg mit Esmercia und Edison. 

Weihnachtsmarkt 2016

Juhui unser Umbau ist fertig

1.9.2016 war Einzugstermin für unsere Mieter in die neuen

3,5 Zimmerwohnungen mit exklusivem Ausbau

 

 

Wir danken all unseren hervorragend versierten, kompetenten und freundlichen Handwerkern!!!

 

Holzbau Hitz, Hitz Christian, Neuheim und Team

Sanitär Heizung, R.Hegglin Edlibach

Holz und Bau AG, Derungs André, Finstersee

Bau Gips GmbH, Derungs Remo, Menzingen

Schmid Keramik, Schmid Martin, Finstersee

Schreinerei B.&C. Schuler, Samstagern/Schönenberg

Elektro Weber Partner AG, Markus Hegglin, Menzigen

Bedachung Staub, Guido Staub, Zug

Spenglerei, Hans Ueli Bachmann, Hirzel

Röllin Glas AG,Fuchs Gerüste AG, Schnuriger Storen AG,Arthur Weber AG, Holzplatte AG, Valentin TV, Marc Burkhart Metallbau,

sowie

Erstplanung und Baueingabe: Zürcher Holzbau AG, Finstersee

Baubehörden Menzingen

 

 

 

 

Unwetter 25.7.2016

Die Geburt eines Kalbes 12.2.2015

Unsere Julie bekommt ihr 2. Kalb, den Jumbo

Auf der Alp San Carlos 2016

Alpabfahrt

10 neue Kälber zum Mitnachhausenehmen

 

separat transportiert, glücklich eingetroffen und auf der Heimatweide wieder vereint

Daheim in Finstrsee

Unsere Tiere geniessen den gut durchlüfteten, hellen Stall. Er ist mit Liegeboxen und Tiefstreu ausgestattet. Ein breiter Entmistungskanal trennt Schlafen und Fressen.

Hinter dem Kälberschlupfgitter liegen meisst die Halbgewachsenen in Gruppen beieinander und erhalten auch ihr Rauhfutter auf dem für Kalber angepassten Futtertisch. 

 

 

 

Wir sind auf unsere Kleinsten ganz besonders stolz.

Das neugeborene Kalb, wird bis zur Geburt eines Geschwisters von seiner Mutter mit Milch versorgt.

 

In der Mutterkuhhaltung wachsen die Kälber bei ihrer Mutter auf und geniessen täglichen Auslauf auf den Weiden. Bei uns ist der Vater, Tomcat immer mit dabei.

 

 

Angus sind schwarz, aber auch rote und solche mit weissen Merkmalen sind reinrassig.

Unsere durchmischte Herde von insgesamt 44 Tieren, weiden vor dem herbstlichen Waldrand, nahe der Sihl.